Herzlich Willkommen
Nordic Parc Fichtelgebirge

 

Nordic Parc Fichtelgebirge

Loipengebiet Kösseine - Luisenburg

    Karte Loipen

    Ausführliche Loipenbeschreibung

    Loipenübersicht Kösseine - Luisenburg - Tröstau

    DSV-Klassifizierung: leicht (blau), mittel (rot), schwer (schwarz)

    A) Hauptloipen (in der Regel Rundloipen mit Richtungsvorgabe)

    Kösseine Ringloipe

    Kösseine Ringloipe

    Stilart: Klassische Technik
    Schwierigkeit: 7,0 km, 90 Höhenmeter
    Laufrichtung: im Uhrzeigersinn

     

    Kösseine Ost

    Stilart: Klassische und Skating-Technik
    Schwierigkeit: 5,5 km, 150 Höhenmeter
    Laufrichtung: im Uhrzeigersinn

    Doktorwiese (Bad Alexandersbad)

    Stilart: Klassische Technik
    Schwierigkeit: 1,0 km, 20 Höhenmeter
    Laufrichtung: gegen den Uhrzeigersinn

    Stadtwald (Marktredwitz)

    Stilart: Klassische und Skating-Technik
    Schwierigkeit: 5,7 km, 50 Höhenmeter
    Laufrichtung: im Uhrzeigersinn

    Wenderner Stein (Marktredwitz)

    Kösseine Ringloipe

    Stilart: Klassische und Skating-Technik
    Schwierigkeit: 5,0 km, 80 Höhenmeter
    Laufrichtung: beide Richtungen

    Tröstau Zehner

    Stilart: Klassische Technik
    Schwierigkeit: 10,0 km, 150 Höhenmeter
    Laufrichtung: gegen den Uhrzeigersinn

    Tröstau Achter

    Stilart: Klassische Technik
    Schwierigkeit: 8,0 km, 120 Höhenmeter
    Laufrichtung: gegen den Uhrzeigersinn

    Tröstau Vierer

    Stilart: Klassische Technik
    Schwierigkeit: 4,0 km, 70 Höhenmeter
    Laufrichtung: gegen den Uhrzeigersinn

    Tröstau Skater

    Stilart: Skating-Technik
    Schwierigkeit: 8,0 km, 115 Höhenmeter
    Laufrichtung: gegen den Uhrzeigersinn

    Übungsloipe Tröstau

    Kösseine Ringloipe

    Stilart: Klassische und Skating-Technik
    Schwierigkeit: 1,5 km, 20 Höhenmeter
    Laufrichtung: im Uhrzeigersinn

    Infos

    • Verbindungsloipen

      B) Verbindungsloipen
      Verknüpfen die Hauptloipen und lassen so Streckenkombinationen zu. Wenn nicht anders angegeben in beide Richtungen und mit beiden Techniken befahrbar.

      Anschluss Kösseinering 0,1 km
      Verbindung zwischen den Loipen Tröstau und der Kösseine Ringloipe

      Nachtloipen

      D) Nachtloipen
      Beleuchtet bis 21 Uhr, ist mit den Hauptloipen verbunden, Laufrichtungsvorgabe beachten.

      Luisenburg 1,0 km 
      Stilart: Klassische und Skating-Technik
      Laufrichtung: beide Richtungen

    • Zustiegsloipen & Parkplätze

      C) Zustiegsloipen/Parkplätze

      Zustiegsloipen schaffen die Anbindung vom Parkplatz zu den Hauptloipen. Wenn nicht anders angegeben in beide Richtungen befahrbar. 

      Schauerberg 2,9 km
      Luisenburg 3,3 km
      Bad Alexandersbad 1,2 km
      Schurbach 1,0 km
      Hohenbrand 0,2 km

    Besondere Charakteristik des Loipengebietes rund um die Kösseine

    „Freie Richtungswahl“: Die Hauptloipen haben eine Richtungsvorgabe. VL und ZL sind in beide Richtungen begehbar - ggf. Laufrichtungshinweis beim Einstieg beachten!

    „Freie Technikwahl“: Die Loipen in Marktredwitz, die Loipe Kösseine Ost, die Übungsloipe Tröstau und die Nachtloipe Luisenburg sind für beide Techniken freigegeben. In Tröstau gibt es eine reine Skating-Loipe - ggf. Stilart-Einschränkung vor Ort beachten!

    Unterscheidung:  Hauptloipen - Verbindungsloipen - Zustiegsloipen
    a) Hauptloipen sind i.d.R. Ringloipen: von leicht (Wanderloipen) bis schwer (wettkampftauglich)

    b) Verbindungsloipen vernetzen die verschiedenen Hauptloipen untereinander und können durchgehend begangen werden

    c) Zustiegsloipen führen vom Loipeneinstieg am Parkplatz (Parkplatz-Bezeichnung rund um die Kösseine per Buchstaben A bis H plus Parkplatzname) zur jeweiligen Hauptloipe.

    DSV-Klassifizierung: leicht (blau), mittel (rot), schwer (schwarz).

    Nachtloipe-Luisenburg: Beleuchtung bis 21 Uhr, Rundkurs am Luisenburg-Parkplatz.

    „Ringloipensystem“: Loipeneinstieg von jedem Punkt möglich, Rückkehr immer wieder zum Ausgangspunkt.

    „Vernetzte Loipen“: Über Verbindungsloipen sind alle Hauptloipen miteinander verbunden, so dass die Strecken beliebig miteinander kombiniert werden können; Abkürzungen sind meist über Verbindungsloipen möglich.


    2011 - 2015 www.nordic-parc.de
    Dieses Projekt ist gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) sowie aus Mitteln der Oberfrankenstiftung.

    Kontakt
    Impressum
    Datenschutz
    Sitemap
    Home